Willkommen im Upplandsmuseum

Das Upplands Museum ist vorübergehend für Besucher geschlossen

 Am Freitag, den 13. März, wird das Upplands Museum vorübergehend für Besucher geschlossen. Der Grund ist die Empfehlung der Regierung, öffentliche Versammlungen einzuschränken, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Das Upplands Museum ist eine der meistbesuchten Attraktionen von Uppsala und eines der meistbesuchten Bezirksmuseen Schwedens. Dies bedeutet, dass die Mitarbeiter des Museums täglich mehr als 500 Besucher treffen können.

Die Schließung gilt sowohl für allgemeine Museumsbesuche, gebuchte Führungen und Veranstaltungen im Museum.

Das Uppland Museum verfolgt die Entwicklung der Ausbreitung des Coronavirus und ergreift bei Bedarf geeignete Maßnahmen.

 Diese Seite wird regelmäßig mit den neuesten Informationen über die Schließung und die Wiedereröffnung des Museums aktualisiert.

 Mit dem Wunsch, dass die Ausbreitung des Coronavirus bald nachlässt und wir das Museum wieder eröffnen können.

 

Daniel Wetterskog / Leiter des Upplands Museum

 

DAS MUSEUM

Das Upplandsmuseum ist das Bezirksmuseum für den Verwaltungsbezirk Uppsala. Unser Ziel ist es, eine lebendige und spannende Kulturgeschichte zu zeigen. Damit verknüpfen wir, ausgehend von einer kritischen Haltung und auf wissenschaftlicher Basis, Fragen an die Gegenwart und Zukunft.

Besuchen Sie das Museum und erleben Sie unsere Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen. Sammeln Sie selbstständig Wissen in unserer Bibliothek und in unserem Archiv oder in unseren einzigartigen über das Internet verfügbaren Sammlungen. Sie können sich auch an uns wenden, falls Sie Fragen zu kulturhistorischen Stätten, Denkmalpflege, Archäologie und zu bestimmten Gegenständen haben. Wir sind für Sie da!

Daniel Wetterskog / Museumsleiter

Ausstellungen
Im Museum werden Dauerausstellungen zur Stadtgeschichte Uppsalas und zur prähistorischen Zeit in Uppland im Zeitraum von 5000 Jahren gezeigt. Es gibt aber auch aktuelle Ausstellungen zu verschiedenen Themen, sowohl mit Ausrichtung auf Uppland als auch mit globaler Perspektive. In diesem Zusammenhang sind auch viele unserer Veranstaltungen mit Führungen, Vorträgen und anderen Aktivitäten für Kinder und Erwachsene angesiedelt.

Museumsshop und Café
Im Foyer befindet sich der Museumsshop mit einer besonderen Auswahl an Dingen aus und über Uppland. Hier finden Sie echtes Kunsthandwerk und schöne Souvenirs, die Gegenständen aus unseren Sammlungen nachempfunden sind. Sie möchten Kaffeetrinken? Dann besuchen Sie unser Museumscafé, im Sommer können Sie auch in unserem hübschen Hof sitzen.

Barrierefreiheit
Parkplätze für Menschen mit Mobilitätseinschränkung gibt es im Hof des Museums. Eingangstür mit Türöffner. Aufzug. Behinderten-WC. Wickeltisch für Babys. Induktive Höranlage im Hörsaal. Verleih von tragbaren Hilfen und Rollstühlen.

Parken
Direkt neben dem Museum befinden sich mehrere kostenpflichtige Parkplätze. Am S:t Eriks torg gibt es auch gekennzeichnete Busparkplätze.

Das Freilichtmuseum Disagården in Alt-Uppsala (Gamla Uppsala)

Machen Sie eine Zeitreise auf das Land in Uppland in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das Freilichtmuseum hat eine idyllische Lage am Rand von Alt-Uppsala, ein Stück hinter den Hügelgräbern von Uppsala und der Kirche von Alt-Uppsala.  Öffnungszeiten: Juni - August: 10-17 Uhr.

Walmstedtska gården – das Haus eines Professors

  • Nicht weit vom Museum entfernt können Sie das Haus eines Professors aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erleben. Geöffnet für vorangemeldete Gruppen, darüber hinaus siehe Kalender auf der Website.